THERMOHOLZ
Was ist Thermoholz?
Thermisch modifiziertes Holz (sog. Thermoholz) ist das Endprodukt eines Verfahrens zur Behandlung von Massivholz. Dieses Verfahren wird mittels der physikalischen Parameter Temperatur und Wasserdampf gesteuert. Ein essentieller Bearbeitungsschritt ist die Trocknung auf 0 % Holzfeuchte und die anschließende Temperaturanhebung und Thermobehandlung bei bis zu 215 °C.
Thermoholz weist gegenüber dem unbehandelten Holz Vorteile hinsichtlich der Dimensionsstabilität, der Oberflächenhärte, der Fäulnisresistenz, und der Rissbildung auf.

Vorteile und Eigenschaften von Thermoholz
  • Zertifizierte Lebensdauer bis zu 30 Jahren bei horizontalem Einbau in voller Bewitterung
  • 100 % chemiefrei und recyclebar
  • Reduzierte Oberflächentemperatur bei starker Sonneneinstrahlung
  • Barfußfreundlich
  • kein Harzgallen
  • Geringe Neigung zu Verzug/Verdrehung/Schüsselung
  • Reduzierte Wärmeleitfähigkeit (höherer Isolationswert im Fassadenbau)
  • Spannungsrisse seltener und schwächer ausgeprägt
  • Auswaschungen nicht sichtbar
  • Geringes Infektionsrisiko bei Abschieferungen/Absplitterungen
  • Beste Energiebilanz aller Terrassenbelagsalternativen aus Holz, Verbundstoffen, sowie Stein
Farbe
Die Farbe von Thermoholz ist wie bei jedem herkömmlichen Holz nicht UV beständig. Die Vergrauung des Holzes hat keine Auswirkung auf die Haltbarkeit. Um die Farbgebung des Holzes länger zu erhalten, empfehlen wir, das Holz nach der Verlegung mindestens einmal zu ölen. Zusätzlich verschließt das Öl die Poren des Holzes, damit sich Verschmutzungen nicht sofort festsetzen können, was die Reinigung im Nachhinein erleichtert. Mit diversen Holzpflege-Ölen für den Wetterschutz wurden bisher sehr gute Erfahrungen bzgl. verlangsamter Vergrauung und der Nachbehandlung gemacht. 
Risse
Auch bei thermisch behandeltem Holz sind minimale Spannungs-Risse möglich. Diese sind im Normalfall in einer Breite von 1-2 mm und nicht auf eine bestimmte Länge einzugrenzen. Ein Auftreten solcher Risse ist durchaus normal und kein Reklamationsgrund. 
Thermoesche
Thermoesche ist dimensionsstabil, sehr fäulnis- und wetterbeständig, sehr langlebig und weist so gut wie keine Schieferbildung auf. Thermoesche ist vor allem dort geeignet, wo stark wechselnde Luftfeuchtigkeit und hohe klimatische Schwankungen vorherrschen – die bewährte elegante Variante der Holzterrassen! 
Thermokiefer
Auf Grund der hervorragenden Produkteigenschaften, wie Dimensionsstabilität, biologische Dauerhaftigkeit, schnelle Verarbeitbarkeit, sowie niedrige Wärmeleitfähigkeit, wird die Thermokiefer als Alternative zur Lärche im Terrassen- und Fassadenbau eingesetzt. 
Sie haben Interesse an Thermoholz, zum Beispiel im Gartenbereich…
Einen Überblick über unsere Holzarten, verfügbaren Längen sowie Dimensionen und Qualitäten finden Sie in unserem Thermoholz-Katalog
Weitere Fragen?
Sie haben weitere Fragen oder wollen es genauer wissen? Dann freuen wir uns über ein persönliches Gespräch mit Ihnen. 
Terrasse und Poolumrahmung aus Thermoholz
Thermoholz
Was ist Thermoholz?
Thermisch verändertes Holz (auch Thermoholz genannt) ist das Endprodukt eines Prozesses zur Behandlung von Massivholz. Dieser Prozess wird durch die physikalischen Parameter der Temperatur und Dampf gesteuert. Ein wichtiger Schritt in diesem Prozess ist das Trocknen des Holzes auf einen Feuchtigkeitsgehalt von 0 % und die anschließende Temperaturerhöhung und Wärmebehandlung auf bis zu 215 °C (419 °F). Thermoholz bietet gegenüber unbehandeltem Holz Vorteile hinsichtlich Dimensionsstabilität, Oberflächenhärte, Fäulnisbeständigkeit und weniger Rissbildung.

Holzfassade aus Thermofichte
Vorteile und Eigenschaften von Thermoholz
  • Zertifizierte Lebensdauer von bis zu 30 Jahren bei horizontaler Installation und voller Witterungseinwirkung.
  • 100 % chemiefrei und recycelbar.
  • Reduzierte Oberflächentemperatur bei starker Sonneneinstrahlung.
  • Barfußfreundlich.
  • Keine Harztaschen.
  • Geringe Neigung zum Verziehen, Verdrehen oder Wölben..

  • Reduzierte Wärmeleitfähigkeit (höherer Dämmwert im Fassadenbau).
  • Reduzierte Wahrscheinlichkeit und schwächeres Auftreten von Spannungsrissen.
  • Auswaschungen sind nicht sichtbar.
  • Geringe Infektionsgefahr bei Absplitterungen oder Absplitterungen. Beste Energiebilanz zwischen Holz-, Verbundwerkstoff- und Steinalternativen für Terrassendielen.


Farbe
Die Farbe von Thermoholz ist wie herkömmliches Holz nicht UV-beständig. Die Vergrauung des Holzes hat keinen Einfluss auf seine Haltbarkeit. Um die Holzfarbe länger zu erhalten, empfehlen wir, das Holz nach der Verlegung mindestens einmal zu ölen. Darüber hinaus verschließt das Öl die Poren des Holzes und verhindert so, dass sich Schmutz sofort festsetzt, was die spätere Reinigung erleichtert. Verschiedene Holzpflegeöle zum Witterungsschutz haben hinsichtlich der Verlangsamung der Vergrauung und der Nachbehandlung sehr gute Ergebnisse gezeigt.
Holzterrasse aus Thermoesche
Risse
Selbst bei thermisch behandeltem Holz sind minimale Spannungsrisse möglich. Normalerweise haben diese Risse eine Breite von 1-2 mm und sind nicht auf eine bestimmte Länge beschränkt. Das Auftreten solcher Risse ist völlig normal und stellt keinen Reklamationsgrund dar.
Holzterrasse thermisch modifiziertes Holz
Thermoesche
Thermoesche ist formstabil, äußerst verrottungs- und witterungsbeständig, sehr langlebig und verzieht sich nahezu nie. Thermoholz-Esche eignet sich besonders dort, wo große Feuchtigkeits- und Klimaschwankungen auftreten – die bewährt elegante Wahl für Holzterrassen!

Thermokiefer
Aufgrund seiner hervorragenden Eigenschaften wie Dimensionsstabilität, biologische Dauerhaftigkeit, schnelle Bearbeitbarkeit und geringe Wärmeleitfähigkeit wird Thermokiefer als Alternative zu Lärche im Terrassen- und Fassadenbau eingesetzt.

Unsere Thermoholzprodukte
Interesse für Thermoholz, vielleicht für Ihren Garten...
Eine Übersicht über unsere Holzarten, verfügbaren Längen, Abmessungen und Qualitäten finden Sie in unserem Thermoholz-Katalog
Weitere Fragen?
Wenn Sie weitere Fragen haben oder detailliertere Informationen wünschen, freuen wir uns auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen. 
Serafin Campestrini GmbH
Linzerstraße 36
4100 Ottensheim
Österreich

Tel.: +43 7234 83195-0
Fax: +43 7234 82226
E-Mail: seca@seca.at


Verfolge uns unter:
Bezahlmöglichkeiten:
© Copyright 2024 Serafin Campestrini GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Mit Unterstützung von Sana Commerce.
Serafin Campestrini GmbH
Linzerstraße 36
4100 Ottensheim
Österreich

Tel.: +43 7234 83195-0
Fax: +43 7234 82226
E-Mail: seca@seca.at

Verfolge uns unter:
Bezahlmöglichkeiten:
© Copyright 2024 Serafin Campestrini GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Mit Unterstützung von Sana Commerce.