Agrarbildungszentrum Hagenberg

Holzfassade im Silberlook von SECA Holz überzeugt.

Der neue Haartrend ist Grau. So auch in der Architektur. Bauherren und Architekten bevorzugen silbergraue, edel anmutende Holzfassaden.

Holz bekennt Farbe – Grau trifft Grau: Die großflächigen Fassaden des Agrarbildungszentrums in Hagenberg (OÖ) präsentieren sich durch die Vorvergrauung bereits bei der Eröffnung mit einer gleichmäßigen ansprechenden grauen Patina. In den Räumlichkeiten der neuen Bildungsdrehscheibe am nordöstlichen Ortsende Hagenbergs werden in Zukunft die grauen Zellen von über 350 Schülerinnen und Schülern gefordert. Der Bildungscampus ist äußerst attraktiv, verkehrsmäßig
sehr gut angebunden und er bietet viele Möglichkeiten.

„Lebendige Holzbaukultur und die Verwendung von Holz wird immer beliebter. Laut einer aktuellen Umfrage (Plattform Bau.Genial) sind Architekten und Bauträger vom Erfolg des vollökologischen Bauens überzeugt. Vergraute Holzfassaden haben ihren eigenen Charme. Wenn das Holz konstruktiv richtig verbaut wurde, dann braucht es über Jahrzehnte keinen weiteren Holzschutz“, so die SECA Geschäftsführer Christian Loidl und Serafin Campestrini.