Warenkorb
Zwischensumme

Investition in die SECA-Holzwelt hat sich gelohnt

Im April 2018 wurde die SECA-Holzwelt eröffnet und damit in Ottensheim direkt an der B 127 ein Zeichen gesetzt. Es war der Start für die starke Entwicklung der Strahlkraft von Holz als Baustoff. Der oberösterreichische Holzexperte SECA  manifestierte so seine Vorreiterrolle als international agierendes Holzindustrieunternehmen in Sachen Qualität, Innovation, Individualität und Service. SECA Holz verzeichnete 2018 mit 186 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (47 Mitarbeitenden in Oberösterreich) einen Jahresumsatz von 58,7 Mio. Euro (2017: 56,9 Mio. Euro) – das ist ein Umsatzplus von 3,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. 

Holz im Garten bleibt relevant
Wie auch in den vergangenen Jahren ist der Bereich „Holz im Garten“ bzw. „Terrassen aus Holz“ stetig wachsend. In diesem Segment wird besonders Qualität großgeschrieben. Ebenso erlebt Holz im Innenbereich eine Renaissance. Die FEELWOOD Massivholzdielen, eine Marke von SECA, liegen insbesondere in den Holzarten Eiche und Lärche voll im Trend. Vor allem die Argumente Gesundheit, gesundes Raumklima und Wohnambiente sowie die architektonischen Möglichkeiten, Holz mit anderen Materialien wie Stein, Glas oder Metall zu kombinieren, bringen Holz im Innenbereich immer mehr in die Poleposition. Eiche ist nach wie vor die Holzart Nummer eins beim Boden im Innenbereich. Im Wand- und Deckenbereich ist das Thema „Altholz/Altholzoptik“ nach wie vor im Trend. SECA präsentiert in der SECA-Holzwelt viele Möglichkeiten zum Erfahren mit allen Sinnen und zum Angreifen, um das Material besser „verstehen“ zu können.

Erfolgreiche Exportmärkte für SECA
Der Exportanteil von SECA beträgt insgesamt 35 Prozent  (2017: 30 Prozent). Die Hauptexportmärkte sind Deutschland, Italien, Frankreich, Polen, Ungarn, die Slowakei, Spanien, die Schweiz und das Vereinigte Königreich (England, Schottland). „Italien hat in den letzten Jahren an Bedeutung etwas verloren ist aber als Holzimportland als Markt nach wie vor interessant. Wir wollen insbesondere unsere gesamte Produktpalette und die vielen Anwendungsmöglichkeiten aus der SECA-Welt auch auf den wichtigsten Exportmärkten und hier wiederum auch auf Architektur- und Bau-Messen in der Region und in Europa präsentieren, erklärt Christian Loidl, Geschäftsführer von SECA.

Neue Impulse mit der SECA-Holzwelt
Das Unternehmen setzte 2018 neue Impulse und investierte 400.000 Euro  in die neue SECA-Holzwelt in Ottensheim (OÖ) an der B127. Auf einer Fläche von 1.000 Quadratmetern inkl. Schaugarten können nun Produktneuheiten rund um das Thema „Holz“ hautnah erlebt werden. Der Schauraum präsentiert Trends und Neuheiten aus der Holzbranche und kann dadurch die Holzkompetenz noch mehr unter Beweis stellen. „Besonders in den letzten Jahren haben wir ein wachsendes Interesse an den Segmenten „Haus und Garten“ sowie „Boden/Wand/Decke“ festgestellt – das zeigt sich unter anderem an der hohen Besucherfrequenz in der SECA-Holzwelt und bei unseren in der Holzwelt stattfindenden Veranstaltungen, aber natürlich auch an der anhaltend starken Nachfrage nach unseren Produkten im Onlinebereich. Der ohnehin schon hohe Stellenwert des Baustoffes Holz steigt weiter. Mit unterschiedlichen Initiativen wollen wir auch in Zukunft versuchen, das Ansehen des Baustoffes noch weiter zu erhöhen“, so Loidl.

Investitionen zur Energie- und Ressourcenschonung
SECA hat das bestehende Autohaus in Ottensheim genutzt und das Haus nicht abgerissen, sondern saniert sowie erneuert und dadurch einen Beitrag zur Energie- und Ressourcenschonung geleistet. Die vorhandene Substanz wurde bei der Neugestaltung miteinbezogen, und es musste dadurch weniger Energie in Form neuer Baumaterialien eingesetzt werden als bei einem Neubau.

Nach oben