SECA Geschäftsführung

Mit SECA Holz immer am Puls der Zeit

Von 17. bis 19. November stehen im Linzer Design Center nicht nur für künftige Häuselbauer die Tore offen: SECA Holz bietet dazu vielfältige Impulse.

Ob Balkon oder Brücke, Fassade oder Fensterladen, Tisch oder Terrasse: Viel Holz steht vor der Hütte, hängt an der Hütte, steht und brennt in der Hütte. In Österreich sind bereits 30 bis 40 Prozent der Einfamilienhäuser aus Holz. Alle 40 Sekunden wächst ein Holzhaus nach. Tatsächlich werden in Österreich 22 Prozent* des jährlichen Hochbauvolumens in Holz gebaut. In anderen Worten: Der Holzbau macht bereits fast ein Viertel des gesamten Bauvolumens aus. Dem Bau- und Werkstoff Holz kommt international eine immer größere Bedeutung zu. Ökologische Aspekte sind dabei ebenso zentral wie Regionalität. Flexibilität oder die Ästhetik des Baustoffes Holz.

Die Messe „Bauen und Wohnen“ im Design Center Linz bietet SECA eine gute Möglichkeit, die Bereiche Fassade (Fichte, Lärche, Thermoholz, neue nicht sichtbare und rasch zu montierende Befestigungssysteme, Holzschutzlösungen), Holz im Garten (mehr als 10 Holzarten und über 50 Systemlösungen inkl. Unterkonstruktion und Befestigungsmaterial), ökologische massive Naturholzböden sowie Konstruktionsholz zu präsentieren, die mit perfekter Funktionalität und höchster Ästhetik überzeugen.

„Dass wir wieder mit einem eigenen Stand auf der Messe „Bauen & Wohnen“ vertreten sind, bietet für das Unternehmen die ideale Gelegenheit, unsere Beratungsqualität und unsere Produkte perfekt zu präsentieren“, so die beiden Geschäftsführer Serafin Campestrini und Christian Loidl.

Variantenreich – für alle Sinne. Die Besucher am SECA-Messestand können es testen, wie Holz riecht, wie es klingt und wie es sich anfühlt. Massivholzdielen für Boden, Wand und Decke sind seit Jahrhunderten in den Wohnräumen zu finden. Holz ist ein zeitloser Begleiter für jede Art von Wohnstil und Architektur. Holz passt sich jeder Idee an. Es ist günstig und leicht zu transportieren. Holz ist sinnlich, jedes Brett und jeder Balken ist anders und es lässt sich fantastisch verarbeiten.

Informieren Sie sich über aktuelle Entwicklungen und Holzlösungen: Halle Süd, Stand 102

*Quelle: proHolz Austria