SECA Arbeitsplatz

SECA (gar nicht) am Holzweg: Ein sozial agierendes Familienunternehmen

Vor über 100 Jahren gründete der Wagnermeister Serafin Campestrini das Holzunternehmen mit Sitz in Ottensheim (OÖ)

Heute ist das Unternehmen mit seinen drei Geschäftsführern Serafin Campestrini, Franz Campestrini und Christian Loidl sowie 230 Mitarbeitern (40 Mitarbeiter in OÖ) nach wie vor ein Familienbetrieb und an drei Standorten tätig (Zentrale und Holzmarkt Ottensheim-OÖ, Feel Wood Massivholzböden und Lager Süd, Wies-Steiermark, Hobelwerk Borohrádek-CZ). „Unsere Produktvielfalt hat sich ökologisch erfolgreich entwickelt und wir legen die Latte beim Thema sozialer Verantwortung von Jahr zu Jahr immer höher“, so Geschäftsführer Christian Loidl. SECA Serafin Campestrini GmbH versteht sich als attraktiver Arbeitgeber in der Region (230 Mitarbeiter davon 40 Mitarbeiter in OÖ) gegenüber Fachkräften jeglichen Alters. So sind im Traditionsbetrieb beispielsweise immer wieder junge Fachkräfte willkommen, welche nach der beruflichen Grundausbildung den Schritt in das Berufsleben suchen. Die Angestellten werden aktiv gefördert und mit fachspezifischen Weiterbildungen gefordert. SECA sieht dies als nachhaltige Maßnahme, um das langjährige firmeneigene Know-how auszubauen und zu vertiefen. SECA ist in der Region eng verwurzelt und unterstützt unter anderem das UWE-Carsharing-Projekt in Ottensheim.

Richtig gebaut für das Klima der Zukunft.
Runter mit dem Energieverbrauch, weniger Treibhausgase, ressourcenschonende Baustoffe – wer nachhaltig bauen will, muss einiges beachten. Christian Loidl, Geschäftsführer von SECA: „Nachhaltigkeit ist bei uns nicht nur ein Schlagwort, sondern wird gelebt. Wir verarbeiten ausschließlich zertifiziertes Holz aus kontrolliertem Ursprung und wählen unsere Rohstofflieferanten, die sich über die Jahre zu Partnern entwickelt haben, sorgfältig aus. Unsere Partner auf der Kundenseite sind die Planer und Architekten sowie die innovativen österreichischen Holzbau- und Zimmereibetriebe. Diese setzen mit ihrem Know-how unsere Produkte so ein, dass sie für viele Jahre sowohl in ihrer Funktion als auch in ihrem optischen Erscheinungsbild Freude bereiten.“ SECA stellt sich bezüglich Nachhaltigkeit und Qualität auch laufend der Kontrolle der Zertifizierungsinstitute (Holzforschung Austria).

SECA setzt auf E-Mobilität.
Das Ottensheimer Holzindustrieunternehmen investierte bereits in acht Elektrostapler. Weitere vier Stapler sollen in den nächsten zwei Jahren auf E-Stapler umgestellt werden.